Bereits im Vorjahr hatten Ingrid und Bruno Tittel die Neuanpflanzung der Streuobstwiese an der Flurkapelle in Hinterrehberg geplant. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten sie dann aber davon absehen und die Aktion auf dieses Jahr verschieben.

In einer Gemeinschaftsaktion haben jetzt Mitarbeiter des Grafengehaiger Bauhofs die 15 Obstbäume bei der Baumschule abgeholt, während ihre Kollegen vom Marktleugaster Bauhof mit dem Bagger die erforderlichen Pflanzlöcher ausgehoben.

Ein Dankeschön richtete das Ehepaar Tittel an die Marktleugaster Firma Taig, die den Humus für die Aktion bereitgestellt hatte.

Fünf Obstsorten

Das Einpflanzen der jungen Apfel-, Birnen-, Kirsch, Zwetschgen- und Mirabellenstämmchen übernahmen dankenswerterweise die beiden Gartenbauvereine mit Michael Schüssler (Grafengehaig) und Heinrich Weiß (Marktleugast) an der Spitze.

Die beiden Bürgermeister Werner Burger aus Grafengehaig und Franz Uome aus Marktleugast ließen es sich nicht nehmen, zusammen mit Ingrid Tittel und Ivan Arseney die 15 jungen Obstbäume tüchtig anzugießen. Die offizielle Einweihung der neuangepflanzten Streuobstwiese soll am 3. Juli mit den beiden Kindergärten "Pfiffikus" Eppenreuth und "Arche Noah" in Marktleugast sowie einigen Gästen erfolgen.

Rainer Hofmann vom Bauhof Marktleugast wird in den nächsten Wochen die Bewässerung der jungen Obstbäume übernehmen. Klaus-Peter Wulf