von unserem Mitarbeiter Benjamin Adam

Kasendorf — Der SSV Kasendorf hat die erste Saisonniederlage in der Fußball-Landesliga Nordost einstecken müssen. Nach einer 1:0-Führung musste er sich dem FSV Stadeln noch mit 1:3 geschlagen geben.
Stadeln erwischte auch den besseren Start. Einen Freistoß von Laschet konnte SSV-Spielertrainer Taschner vor der Linie mit dem Kopf klären. Doch in Führung ging Kasendorf: Spielmacher Schorn, der beste Kasendorfer in Halbzeit 1, setzte gekonnt Andreas Pistor in Szene. Der Stürmer nutzte seine erste Gelegenheit zum 1:0 (12.).
Nach der Führung waren die Kasendorfer besser. Nachdem sich der Stadelner Heiko Pfeifer schwer an der Schulter verletzte und raus musste, verlor Kasendorf den Faden wieder. Nun hatten die Gäste über Laschet per Kopf und den starken Strobel aus der Distanz zwei ordentliche Möglichkeiten. Jedoch war Ersatzkeeper Hein jeweils zur Stelle. In der 33. Minute traf Andreas Pistor nach Vorarbeit von Hösch nur den Pfosten.
Kurz nach der Pause nutzte der agile Mazanec einen Fehler in der SSV-Abwehr zum Ausgleich. Kasendorf tat sich fortan sehr schwer. Hoffnung keimte beim SSV auf, als Spahn nach grobem Foul an S. Luft mit Rot des Feldes verwiesen wurde. Doch nur zwei Minuten danach gab es nach einem Foul des eingewechselten S. Luft an Laschet Elfmeter. Weber verwandelte problemlos zum 1:2. Die Einheimischen drängten nun und wurden ausgekontert. Theil, Dutt und Ell vergaben aber beste Möglichkeiten.
In der 89. Minute die beste Ausgleichschance: Erk parierte jedoch gegen Weiner stark. Fast im Gegenzug scheiterte Strobel a am Pfosten.
So blieb die Partie bis zum Schluss spannend. Bei einem Standard ging sogar Schlussmann Hein mit vor. Doch genau dieser fehlte nach verpatztem Freistoß des SSV Kasendorf, und so war es Steininger, der den Ball nach langem Sprint ins leere Tor zum 1:3-Endstand einschob.

SSV Kasendorf -
FSV Stadeln 1:3 (1:0)
SSV Kasendorf: Hein - F. Luft (80. Wagner), Wirth, Taschner, Ellner, Sesselmann, Hollfelder, Schorn, S. Hösch, M. Pistor (46. Weiner), A. Pistor (71. S. Luft).
FSV Stadeln: Erk - Theil, Woelfel, Laschet, Weber, Dutt (87. Abudo), Ell, Strobel, Meier, Pfeifer (19. Spahn), Mazanec (77. Steininger).
Tore: 1:0 A. Pistor (12.), 1:1 Mazanec (47.), 1:2 Weber (76. Foulelfmeter), 1:3 Steininger (94.). - Rot: -/Spahn (74.). - Zuschauer: 210. - SR: Scharf (Pressath).