Die Generalversammlung des SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn e.V. fand im Sportheim statt. Der Bericht des Vorstands verwies auf eine positive Entwicklung der Mitgliederzahlen (fast 40 Prozent Steigerung in den letzten fünf Jahren) und damit über 1100 Vereinsmitglieder.

Sportheim wird saniert

Die Hauptaufgabe in der kommenden Amtszeit wird die energetische Sanierung des Sportheims sein. Es wurden bereits entsprechende Förderanträge beim Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) eingereicht. Die Maßnahmen sowie ein entsprechender Finanzierungsplan werden in einer Mitgliederversammlung ausführlich dargestellt werden.

Bei den Neuwahlen wurden Vorstand und Vereinsbeiräte neu gewählt. Zum sechsköpfigen Vorstand gehören: Jürgen Glassl (Ressort Buchführung/Mitgliederverwaltung), Sabine Hoyler (Wirtschaftsbetrieb, Liegenschaften/Infrastruktur), Simone Janssen (Sportentwicklung), Thomas Marquardt (Öffentlichkeitsarbeit, Sportentwicklung Fußball), Inge Piroth (Repräsentation) und Harald Poßer (Finanzen, Liegenschaften/In-frastruktur).

Unterstützt wird der Vorstand von folgenden Beiräten: Florian Böhm (Liegenschaften/Infrastruktur - Plätze), Tobias Gügel (Liegenschaften/Infrastruktur - Gebäude), Jürgen Sauer (Liegenschaften/Infrastruktur), Jonas Schmitt (Öffentlichkeitsarbeit) sowie Marcel Zöbelein (Mitgliederverwaltung).

Als Abteilungsleitungen wurden bestätigt: Jennifer Lindenberger (Badminton), Marc-Oliver Mideck (Darts), Hannes Feeß (Fußball), Simone Janssen (Leichtathletik/Turnen), Richard Freund (Senioren 60 plus), Carmen Henneberg (Tennis), Reinfried Gößwein (Tischtennis) und Benjamin Kraus (Volleyball). Neben dem langjährigen Tischtennis-Abteilungsleiter Richard J. Gügel - er übergab sein Amt nach 52 Jahren an Reinfried Gößwein - wurden auch die drei bisherigen Vorstandsmitglieder Hannes Bauer, Richard Heinze und Andree Obenauf offiziell verabschiedet. red