Neuwahlen gab es bei der Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins im Vereinslokal "Gasthof Frankenwald". Nach 27-jähriger Amtszeit als Vorsitzender bleibt Bernd Schneider für weitere zwei Jahre an dessen Spitze. Neuer Kassier ist Jörg Neubauer, nachdem die langjährige Finanzverwalterin Bärbel Füchsel ihre Funktion abgab. Besprochen wurde die bevorstehende Versammlung zur Nominierung der Gemeinderatskandidaten.

"Vieles wurde verwirklicht"

Vorsitzender Schneider informierte bei seinem Jahresbericht über die Vereinsveranstaltungen und die Sitzungen auf Kreis- beziehungsweise Unterbezirksebene. Als stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender berichtete er über die Aufgaben im Gemeinderat. Zahlreiche Vorhaben seien umgesetzt worden. "Vieles wurde bewegt und verwirklicht", sagte Schneider. Ein besonderes Lob galt dabei Bürgermeister Egon Herrmann für dessen starkes Engagement.

Bürgermeister Herrmann erläuterte die Baumaßnahmen und die Initiativen zur Infrastruktur. Er lobte die SPD-Fraktion für die glänzende Mitarbeit und den Zusammenhalt. "Die Zielführung der Sozialdemokraten ist überall ersichtlich", stellte das Gemeindeoberhaupt fest. Gleichfalls ging er auf künftige Projekte ein.

SPD-Bürgermeister-Kandidat Jörg Neubauer gab seine Vorstellungen bekannt und erhielt dafür viel Beifall.

SPD-Kreisvorsitzender Ralf Pohl lobte die gute Mitarbeit des Ortsvereins und ging überwiegend auf die Landes- und Kreispolitik ein. Im Fokus stand dabei das Nahverkehrskonzept im Rahmen des ÖPNV des Landkreises Kronach.

Bernd Schneider und Egon Herrmann gingen dann auf die Vorbereitungen zur Nominierung der Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 15. März 2020 näher ein. Die Versammlung der drei SPD-Ortsvereine Weißenbrunn, Thonberg und Hummendorf findet am Montag, 11. November, ab 19 Uhr im Gasthof "Frankenwald" in Weißenbrunn statt.

Das Ergebnis der Neuwahlen

Die Neuwahlen im SPD-Ortsverein brachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender Bernd Schneider, stellvertretender Vorsitzender Heiko Füchsel, Kassier (neu) Jörg Neubauer, Schriftführer Friedrich Möller, Beisitzer sind Bärbel Füchsel, Ruth Tölg und Hans-Jürgen Scheler, Revisoren Elisabeth Schneider und Dieter Wolf. Gewählt wurden auch die Vertreter der Arbeitsgemeinschaften und die Delegierten. Dieter Wolf