Die Anzahl der Stellplätze für Wohn- und Reisemobile sei in Bamberg mittlerweile knapp bemessen und werde mit großer Wahrscheinlichkeit zukünftig den Bedarf nicht decken können.

Deshalb beantragten die SPD-Fraktionsmitglieder Felix Holland und Peter Süß laut einer Pressemitteilung eine Analyse der Stellplatzsituation für das Stadtgebiet. "Urlaub mit dem Wohn- bzw. Reisemobil liegt voll im Trend und immer mehr Menschen entscheiden sich für diese flexible und erlebnisreiche Reise- und Urlaubsform und dieser Trend konnte auch schon vor Corona festgestellt werden", bewertet der SPD-Vorsitzende und Stadtrat Felix Holland die Situation.

Auf den einschlägigen Seiten im Internet gebe es aber auch Klagen über die Stellplatzbedingungen in Bamberg. Häufig seien die Stellplätze ausgebucht und die Ausstattung und die Preisgestaltung würden kritisiert. "Als Stadt Bamberg sollten wir uns auch um diese Touristengruppe bemühen und den Aufenthalt attraktiv gestalten", fordert Peter Süß. Deshalb solle die aktuelle Stellplatzsituation in Bamberg überprüft und gegebenenfalls nachgebessert werden. red