Bisher war es sehr mühsam und nicht ganz ungefährlich, über die Treppe am Haßfurter Hafen zu den Ausflugsschiffen zu gelangen. Sie ist nicht nur steil, sondern hat auch nur ein einseitiges Geländer. Weil nun aber die Anlegestelle weiter nach Osten verlegt wurde, hat die Stadt Haßfurt an diesem Zugang zum Main auf Anregung von Silke Brochloß-Gerner, Leiterin Kultur und Tourismus, eine neue Stahltreppe anbringen lassen.

"Für uns war es wichtig, eine Verbesserung zu schaffen, damit die Besucher der Main-Schifffahrten, die die Tourist-Information anbietet, sicher zu dem Schiff gelangen können", sagte Bürgermeister Günther Werner bei der Vorstellung der neuen Treppe. "Zudem hoffen wir, dass auch wieder vermehrt Ausflugsschiffe in Haßfurt anlegen."

Die Treppe hat beidseitig ein Geländer und Roste als sichere Trittmöglichkeit. Außerdem wurde sie den Höhen der Schiffe angepasst, bei denen der Einstieg auf einem höheren Niveau als bisher erfolgt.