Auf dem städtischen Friedhof in Kupferberg stehen seit kurzem ein Transportkarren und sechs neue Gießkannen. Bürgermeister Harald Michel freute sich sehr über das überraschende Geschenk, das rechtzeitig vor der Frühjahrsbepflanzung der Gräber übergeben worden war.

Hintergrund der Aktion sind die Leser-Wanderungen, die die Bayerische Rundschau gemeinsam mit Willi Rucker anbot und die einige Jahre lang ein fester Termin im Kupferberger Veranstaltungskalender waren. Auch an das leibliche Wohl der Wanderer hatten die Organisatoren stets mit gedacht. Zur Mittagsrast gab es Bratwürste und Steaks, nach der Wanderung selbst gebackenen Kuchen.

Der Erlös wurde jedes Jahr Kupferberger Vereinen und Organisationen zur Verfügung gestellt, wie Willi Rucker bei der Übergabe auf dem Friedhof erzählte.

Rucker bedankte sich bei der Bayerischen Rundschau und allen ehrenamtlichen Helfern, die zum Gelingen der verschiedenen Touren beigetragen hatten. "So konnte die schöne Umgebung rund um Kupferberg am Fuße des Frankenwaldes auf Schusters Rappen erkundet werden."

Bürgermeister Michel bedankte sich für die nette Geste. Klaus-Peter Wulf