Der Countdown bis zum Schulbeginn am Dienstag, 10. September, läuft. Und bei allen Kindern ist eines zum Schulbeginn immer gleich: die langen Listen, die den notwendigen Schulmaterialbedarf aufzeigen. Hefte, Umschläge, Zirkel, Stifte, Kleber - viele Sachen werden jedes Jahr aufs Neue benötigt. Bei den Erstklässlern stehen die Grundausstattung und vor allem der Schulranzen mit Kosten von 100 bis 250 Euro im Vordergrund. Viele Familien, die aufgrund von Arbeitslosigkeit, Krankheit oder geringem Einkommen auf Sozialleistungen angewiesen sind, kämpfen jeden Monat mit finanziellen Engpässen. Die Kosten zum Schulanfang tun ihr Übriges dazu.

Das Schulmateriallager "Grünstift" des Caritasverbandes Coburg hilft diesen Familien und wird ausschließlich durch Spendenmittel finanziert. Alle Familien mit schulpflichtigen Kindern, die auf Sozialleistungen angewiesen sind, können es in Anspruch nehmen. Das Schulmateriallager "Grünstift" verfügt über neue Schulmaterialien, angefangen von Stiften, Blöcken, Heften bis hin zum Bastelbedarf oder Schultaschen und Schulrucksäcken, die vergünstigt erworben werden können. Aufgrund einer großzügigen Spende der Sparda-Bank Coburg-Lichtenfels können auch in diesem Jahr neue Schulranzen an Erstklässler kostenlos ausgegeben werden. Das Schulmateriallager hat ganzjährig jeden Dienstag von 15 bis 16 Uhr geöffnet. Derzeit werden Sonderausgabetermine zum Schulbeginn angeboten. Diese finden noch am heutigen Donnerstag sowie am 10., 11. und 12. September jeweils von 13 bis 16 Uhr (Aufnahme bis 15.30 Uhr) statt. Die Ausgabe erfolgt im Caritasverband Coburg, Ernst-Faber-Straße 12. Es wird darum gebeten, entsprechende Bescheide (ALG II, Wohngeld et cetera) oder den Coburg-Pass mitzubringen. Das Schulmaterialprojekt "Grünstift" wird unter anderem durch "Round Table 151 Coburg" gefördert. Weitere Informationen zu diesem und weiteren Angeboten des Caritasverbandes gibt es bei der Sozialen Beratung, Telefon 09561/814411, E-Mail sozialberatung@caritas-coburg.de (www.caritas-coburg.de). red