Eine leichtverletzte Radfahrerin und mindestens 2000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntag um 10.30 Uhr in der Kreuzwehrstraße. Ein 59-jähriger Autofahrer, der in der Kreuzwehrstraße unterwegs war, übersah eine von rechts kommende Radfahrerin, die die Raststraße befuhr und wegen der Vorfahrtsregelung "rechts vor links" vorfahrtsberechtigt war. Im Kreuzungsbereich stieß die Radfahrerin mit ihrem Fahrrad gegen die rechte Fahrzeugseite des Autos und stürzte auf die Straße. Sie verletzte sich glücklicherweise nur leicht, wurde aber vorsorglich vom Rettungsdienst zur Überwachung ins Coburger Klinikum gebracht. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den Unfallverursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung. pol