Das Programm der Kronacher Klassik-Akademie 2019 wartet mit einigen Superhits der sinfonischen Literatur auf. Das Orchesterprojekt lockt viele Musiker im September in die Kreisstadt. Für mindestens 30 werden private Quartiere gesucht. Die großartige Sinfonie aus der Neuen Welt von Antonin Dvorak ist das Hauptwerk in diesem Jahr. Von Jean Sibelius wird die Tondichtung "Finlandia" op. 26 aufgeführt und von Edvard Grieg das Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16. Am Klavier wird die vierzehnjährige Youwei Liu aus Coburg ihre Virtuosität unter Beweis stellen. Die Abschlusskonzerte finden am 29. September um 11 Uhr und um 16 Uhr statt.

Das Sinfonieorchester setzt sich aus junggebliebenen und jungen Hobby- und Profimusikern zusammen, die aus ganz Deutschland kommen. Für etwa 30 von ihnen suchen die Organisatoren kostenlose Privatquartiere. Neben einem Zimmer sollten die Gastfamilien ein Frühstück anbieten. Die Tagesverpflegung übernimmt die Klassik-Akademie. Ideal sind Quartiere im Kronacher Stadtgebiet, aber auch wer außerhalb wohnt, darf sich gerne melden, da einige Teilnehmer mit dem Auto anreisen.. Es ist auch möglich, nur an einem oder zwei Wochenenden ein Quartier anzubieten. Geprobt wird an drei Wochenenden im September in der Maximilian-von-Welsch-Realschule: Freitag, 6., bis Sonntag, 8. September (nur Streicher), Freitag, 20., bis Sonntag, 22. September, und Freitag, 27., bis Sonntag, 29. September (Abschlusskonzerte).

Die Musiker schätzen besonders die familiäre Atmosphäre, in der sich die anstrengende Probentätigkeit gut meistern lässt. Der nette und herzliche Empfang bei den Gastfamilien trägt zum Wohlfühlklima entscheidend bei. Wer also ein Herz für Musiker und ein freies Zimmer hat, meldet sich bitte telefonisch bei Brigitte Gesell unter 09261/61836 oder per Email: textil@brigittegesell.de. red