Am ersten Adventssonntag ist die bereits elfte Krippenausstellung im Kantoratsgebäude offiziell eröffnet worden.
Pfarrer Pater Adrian Manderla bedankte sich bei allen Familien, die ihre Exponate zur Verfügung gestellt hatten, und hatte zur Einstimmung ein geistliches Wort in Gedichtform parat. Er wünschte allen Gästen und Besuchern, die Krippen zu erleben und aus dem von ihnen ausgehenden Licht Kraft und Hoffnung zu schöpfen.
"Diese Ausstellung läutet alle Jahre die Adventszeit ein, und das Kantorat bietet dafür ein wunderbares Ambiente", betonte Bürgermeister Franz Uome. Im Namen der Freunde der Wallfahrtsbasilika schaute Zweiter Vorsitzender Landrat Klaus Peter Söllner auf einen wunderschönen Anlass, um alle Jahre am Morgen des ersten Advent nach Marienweiher zu kommen. Söllner nannte die Krippenausstellung eine schöne Tradition, die mit der Unterstützung vieler aufrechterhalten werde. kpw