Anlässlich seines 90-jährigen Bestehens organisierten die Mitglieder des Posaunenchors der Marktgemeinde ein umfangreiches Fest mit Weckruf, Gottesdienst und Konzerten des Bezirkschors sowie des Bayerischen Landesjugendposaunenchors. "Im Auftrag von oben" steht auf den Shirts der Posaunenchormitglieder. Damit werden sowohl die Motivation der ehrenamtlichen Musiker, jede Woche die Chorprobe zu besuchen als auch die vielfältigen Anlässe öffentlicher Auftritte des Chores erklärt.
Der Posaunenchor spiele, so Pfarrer Daniel Lischewski in seiner Festpredigt, stets zu Ehren Gottes. Dies werde deutlich, wenn der Chor Gottesdienste musikalisch unterstützt, Gemeindemitgliedern an einem runden Geburtstag eine Freude bereitet oder bei Beerdigungen zu einem würdevollen Abschied beiträgt und Trost spendet. Musik verbinde, so Lischewski, nicht nur das Irdische mit dem Himmel, sondern auch die Menschen, die gemeinsam Freude am Musizieren haben.
Dies ließ sich am Festtag besonders spüren. Zu ihrem Jubelfest hatten die Burghaslacher Blechbläser unter der Leitung von Alfred Winkler den Posaunenchor Eldena aus dem mecklenburgischen Landkreis Ludwigslust-Parchim eingeladen, mit dem seit zehn Jahren eine Freundschaft besteht. Gemeinsam gestalteten beide Chöre den Festgottesdienst.
Dekanatskantorin Marianne Schmidt zeigte sich begeistert von den Darbietungen. Das ehrenamtliche Engagement würdigend zeichnete sie die mittlerweile ehemaligen Mitglieder Hans Hartlehnert, Hans Schlegel, Georg Hiltel und Hans Dreßel für über 60 Jahre aktive Chortätigkeit mit Urkunden und Ehrennadeln aus. Vom aktuellen Ensemble erhielten die Altbläser zur Erinnerung ein gerahmtes Foto mit Unterschriften aller Musiker. Weitere Ehrungen sprach Schmidt Friedhelm Schlierf und Friedrich Schuster aus, die seit 40 Jahren Posaune spielen. Für 20 Jahre wurden Elisabeth Hassler, Heidi Rösner und Daniel Wendler geehrt.
Nach dem Mittagessen spielte der Bezirkschor unter der Leitung von Katharina Rain ein kurzweiliges Konzert vor dem ehemaligen Casteller Schloss. Als ein weiterer Höhepunkt stand das Konzert des Bayerischen Landesjugendposaunenchors unter der Leitung von Kerstin Dikhoff auf dem Festprogramm. Rund 500 Besucher folgten der Einladung in den Park der Baumschule Schlierf. Mit "Friends for life" von Dizzy Stratford wurden einige der Chormitglieder aus "Altersgründen" verabschiedet. Musik verbindet - das wurde auch bei diesem Konzert spürbar. red