Gleich mehrere Unfallfluchten ereigneten sich im Laufe der Woche im Stadtgebiet. Die Polizei bittet um Hinweise auf Fahrer und Fahrzeuge. Zunächst brachte ein Porsche-Fahrer eine Unfallflucht bei der Polizei zur Anzeige. Er hatte seinen Sportwagen am Montagnachmittag in der Marienstraße abgestellt. Am Folgetag musste er kurz vor 18 Uhr eine Delle und Kratzer erblicken. Das Schadensbild deutet auf einen Radfahrer als Verursacher hin.

Im Heimatring hatte ein Fahrer seinen Iveco Lkw am Mittwoch kurz vor 20 Uhr abgestellt. Auch er musste am Morgen darauf einen Schaden am Fahrzeug feststellen. Ein unbekannter Unfallfahrer riss beim Anstoß an dem Laster die untere Fußraste ab.

Zwischen 12 Uhr und 14 Uhr kam es am Donnerstag im Stadtteil Creidlitz ebenfalls zu einer Unfallflucht. Hier fuhr der Unfallverursacher gegen einen in der Creidlitzer Straße geparkten weißen VW Golf. Durch den Anstoß verformte sich der linke Außenspiegel und die Scheibe der Fahrerseite zersplitterte.

Gut 3000 Euro Sachschaden verursachte ein Unbekannter in der Zeit von Mittwoch, 22 Uhr, bis Donnerstag, 10.20 Uhr, auf dem Neuen Weg in Fahrtrichtung Bamberg. Auf Höhe der Hausnummer 8a rammte er einen rechts am Straßenrand geparkten VW und beschädigte diesen erheblich.

Zeugen sollen sich melden

Bei allen Unfällen entfernten sich die Fahrer von der Unfallstelle, ohne sich um die entstandenen Schäden zu kümmern. Die Sachschäden werden insgesamt mit über 6000 Euro beziffert. Zeugen, die Hinweise auf die flüchtigen Unfallfahrer geben können, werden gebeten, sich mit der Coburger Polizei (09561/645-0) bzw im Fall des Neuen Wegs der Verkehrspolizei Coburg (09561/645-210) in Verbindung zu setzen. pol