Weil aufmerksame Zeugen die Kennzeichen von flüchtigen Fahrzeugen notierten, hatte die Polizei leichtes Spiel bei ihren Ermittlungen.

So beobachtete am Montagmorgen gegen 9.10 Uhr eine Zeugin, wie ein roter Ford Transit am Mittleren Kaulberg einen geparkten VW-Bus anfuhr und dabei den linken Außenspiegel abriss. Der Verursacher suchte das Weite, ohne sich um den Schaden in Höhe von 200 Euro zu kümmern. Zeugen, die ebenfalls den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich mit der Bamberger Polizei, Telefon 0951/9129-210, in Verbindung zu setzen.

Eine weitere Unfallflucht konnte ein Zeuge in der Hornthalstraße aufklären. Dort fuhr am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr ein Lkw aufgrund des Gegenverkehrs in eine Parklücke. Hierbei blieb er mit seinem Laster an der Stoßstange eines geparkten Opels hängen und fuhr einfach weiter. Der Zeuge teilte der Polizei das Kennzeichen des Unfallverursachers mit, wodurch der Fahrer ausfindig gemacht werden konnte. Der Schaden an dem geparkten Opel beläuft sich auf rund 3500 Euro.

Gegen 17 Uhr konnte ein weiterer Zeuge auf einem Parkplatz in der Ludwigstraße beobachten, wie ein grauer Porsche-Fahrer seine Tür öffnete und damit die Beifahrertür eines neben ihm stehenden Opel touchierte. Ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 700 Euro zu kümmern, entfernte sich der Fahrer. Auch hier war der Polizei das Kennzeichen bekannt. red