Im Juni waren im Landkreis Erlangen-Höchstadt 1640 Personen arbeitslos gemeldet. Dies sind 59 Betroffene weniger als im Mai, aber noch 50 Arbeitslose mehr als im Vorjahres-Juni, teilt die Agentur für Arbeit Fürth mit. Konstant blieb die Personalnachfrage der Arbeitgeber im Landkreis: Die 179 neu gemeldeten Arbeitsstellen sind elf offene Stellen weniger als im Mai. Der Bestand umfasst aktuell 592 offene Stellen, 70 weniger als im Juni 2015. red