Die Gemeinde Heßdorf plant die Installation einer neuen Telefonanlage für die Feuerwehr und das Rathaus. Im Gemeinderat wurde das Thema nach einem Sachvortrag von Thomas Hauenstein aus der EDV-Abteilung rege diskutiert.

Denn die Gemeinde steht bei der Installation einer neuen Telefonanlage für das neue Feuerwehrgerätehaus sowie für das Rathaus vor einer Grundsatzentscheidung und einer technisch schwierigen Situation, erklärte der Bürgermeister.

Bereits bei der Planung wurden Überlegungen angestellt, wie ein möglichst effizienter und nutzungsoptimierter Bau entstehen kann. Dazu wurden alle erforderlichen technischen Ausstattungseinrichtungen hinsichtlich Nutzung und Wirtschaftlichkeit betrachtet und mögliche Wege erarbeitet. Im Ergebnis wurden eine Daten­ und Stromleitungsverbindung des Neubaus der Feuerwehr mit dem Rathaus geplant, welche bereits umgesetzt wurde. Diese Verbindung macht es möglich, Ressourcen, die sonst autark pro Gebäude zu betreiben sind, gemeinsam zu nutzen. Besonders im Bereich der IT-Infrastruktur der Gebäude sowie der Telefonie sind somit erhebliche Einsparungen und minimierte Wartungs- und Administrationsaufwendungen zu erwarten.

Da die digitale Telefonwelt sich von einer Netzwerk- und IT-Struktur faktisch kaum mehr unterscheidet, ist sie allerdings auch mit höheren Betriebskosten verbunden. Der Plan ist deshalb die Anschaffung einer Telefonanlage als Gemeinschaftsprojekt Feuerwehr und Rathaus.

Erneuerung notwendig

Für dieses Projekt bedeutet dies zwingend die komplette Erneuerung der bestehenden Telefonanlage im Rathaus. Die Anlage der Gemeinde Heßdorf hat ihre besten Tage längst hinter sich. Sie müsste bis spätestens 2021 getauscht werden.

Der Gemeinderat beschloss die Anschaffung der nötigen Netzwerk- und Telefonanlagen-Komponenten von der Firma Coeo mit einem Auftragswert von fast 24 000 Euro brutto, um das Projekt einer gemeinschaftlichen Telefonanlage für das Rathaus Heßdorf und das neue Feuerwehrgerätehaus Heßdorf umzusetzen.

Die Kosten werden entsprechend der Zuordenbarkeit auf die Kostenstellen der Feuerwehr bzw. Gemeinde Heßdorf verteilt.