Seit Beginn dieses Schuljahres hat die Grund- und Mittelschule Neuenmarkt-Wirsberg eine neue Konrektorin. Frau Melanie Drechsler trat ihr Amt am 1. August an und folgte damit der langjährigen Schulleiterstellvertreterin Eva Maria Sachs, die sich in den Ruhestand verabschiedete.

Im Rahmen einer kleinen Feier wurde Drechsler in ihr Amt eingeführt. Rektor Mathias Liebig konnte dazu auch Schulamtsdirektorin Kerstin Zapf und Ersten Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzenden Alexander Wunderlich begrüßen. Der Schulleiter war voll des Lobes über seine neue Konrektorin, denn die ersten Wochen der Zusammenarbeit "erfüllten meine Erwartungen nicht nur, sie übertrafen sie um Längen".

Drechsler nähme sich sehr viel Zeit für Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen und übernehme neben dem Amt der Konrektorin auch die Klassenführung einer jahrgangsgemischten Klasse sowie die Funktion der Betreuungslehrerin für eine Lehramtsanwärterin. "Du hast dich so schnell eingelebt und in der turbulenten Anfangsphase dieses Schuljahres mitgearbeitet, als ob du nie etwas anderes gemacht hättest", sagte Liebig. Auch Kerstin Zapf, die für Neuenmarkt zuständige Schulrätin, freute sich, dass die vakante Stelle wieder besetzt werden konnte. In der Hoffnung, dass die Konrektorin der Schule lange erhalten bleibt, hieß sie Drechsler im Kulmbacher Schulleitungsteam herzlich willkommen.

Wunderlich betonte zudem das gute persönliche Verhältnis und das daraus resultierende vertrauensvolle Miteinander zwischen Schulleitung und Sachaufwandsträger. Er sei sich sicher, dass dies auch in Zukunft so bleiben werde und freue sich auf eine gute Zusammenarbeit mit der neuen stellvertretenden Schulleiterin. Rei