16 neue Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen können in das Berufsleben starten: An der Berufsfachschule für Krankenpflege am Helios St.-Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen wurden ihnen jetzt die Abschlusszeugnisse überreicht. Worüber man sich im Haus besonders freut: Drei Absolventen bleiben den Kliniken in Bad Kissingen und Hammelburg erhalten.
Für 14 Absolventinnen und zwei Absolventen der Berufsfachschule für Krankenpflege am Helios St.-Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen haben sich 2100 Stunden Theorie, über 2500 Stunden Praxiseinsatz und die intensive Prüfungsvorbereitung der letzten Wochen und Monate gelohnt. Bei einer Feier konnte Medizinaldirektor Dr. Christof Potschka als Vertreter der Regierung von Unterfranken im Beisein der Lehrkräfte und Praxisanleiter sowie der Klinikgeschäftsführung allen Absolventinnen und Absolventen zur erfolgreichen Prüfung gratulieren.
In seiner Ansprache bedankte sich Schulleiter Erhard Bieber beim Lehrerkollegium und dem Pflegepersonal der Klinik und gratulierte den neuen Fachkräften zu ihrer Berufswahl: "Mit dem Pflegeberuf haben Sie eine gute Wahl getroffen, denn in Zeiten des Fachkräftemangels sind Sie gefragter denn je."
Davon zeugt auch die Tatsache, dass alle 16 Prüflinge zum 1. Oktober direkt eine Anstellung gefunden haben.
Den Glückwünschen schloss sich Klinikgeschäftsführer Sebastian Güldner an: "Eine qualitativ hochwertige Pflege braucht qualifizierten Nachwuchs. Deshalb freut es uns umso mehr, dass sich drei Absolventen für eine Stelle in unseren Kliniken entschieden haben."
Der künftige Nachwuchs steht bereits in den Startlöchern. Am 1. Oktober beginnen 23 Pflegeschülerinnen und Schüler ihre Ausbildung an der Berufsfachschule, die in über 60 Jahren schon viele junge Menschen mit Erfolg zu qualifizierten Pflegekräften ausgebildet hat.