Im Rahmen des Entwicklungskonzeptes Brand- und Katastrophenschutz wurde für die Kreisbrandinspektion neue Einsatzkleidung angeschafft. Durch die unterschiedlich langen Dienstzeiten der besonderen Führungsdienstgrade hatte sich in der Inspektion ein heterogenes Erscheinungsbild ergeben.
Weiterhin war die vorhandene Einsatzkleidung teilweise nicht mehr für den Einsatzdienst geeignet und musste ersetzt werden. Bei der Neubeschaffung wurde besonders Wert auf Tragekomfort, Warnwirkung, Nässeschutz und lange Beschaffungssicherheit gelegt. Die so beschaffte THL-Einsatzkleidung wurde als geeignete Lösung erachtet und stellt im Erscheinungsbild die Einheitlichkeit und einen hohen Erkennungswert der Inspektionsmitglieder dar. Zusammen mit Landrat Hermann Ulm (CSU) und dem Fachbereich 31 des Landkreises Forchheim, unter Leitung von Jürgen Kupfer, konnte die neue Dienstkleidung übergeben werden.
Bei dieser Übergabe waren auch die Kreisausbilder des Kreisfeuerwehrverbandes vertreten, die ihre ebenfalls neu beschaffte Teamkleidung übernehmen konnten.
red