Marco Meissner

Zehn Tage lang erstrahlt die Kreisstadt wieder in aller Pracht. Entfesselt wurde das Lichtermeer von "Kronach leuchtet" am Freitagabend mit der offiziellen Eröffnung auf dem Marktplatz. Bis einschließlich 8. Mai wird sich der Lichtweg durch die Gassen, Straßen und Plätze der Altstadt schlängeln. Aber nicht nur auf dem Pflaster wurden heuer Lichtobjekte installiert. Die Verantwortlichen um Projektleiter Markus Stirn haben dieses Mal auch den Sprung ins kühle Nass gewagt. Der Haßlach-Fluss beherbergt heuer vier Lichtpunkte.
Der Lichtweg führt in diesem Jahr nach einem Intermezzo an der Spitalbrücke weiter in der Oberen Stadt vom Melchior-Otto-Platz über die Lucas-Cranach-Straße und die Festungsstraße sowie den Martinsplatz in die Amtsgerichtsstraße. Über das Pförtchen geht es hinunter in die Adolf-Kolping-Straße und über den Eisernen Steg in die Rosenau. Der Kreis schließt sich mit dem Aufstieg durchs Bamberger Tor in die Obere Stadt.