Beim 2. Bezirksbereichs-Ranglistenturnier der westoberfränkischen Tischtennis-Jugend gab es bei den A-Schülern zwar keinen Sieger aus dem Kreis Forchheim, aber immerhin zwei Zweitplatzierte. Silber errangen Emily Kist von der Spvgg Hausen und Patrick Geßner vom SV-DJK Eggolsheim. Während Geßner sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Gewinner lieferte, musste sich Kist der Siegerin beugen. Beide haben sich für das am Samstag in Neunkirchen am Brand stattfindende nächsthöhere Bezirksranglistenturnier qualifiziert.


Geßner im Pech

Unter den 14 qualifizierten A-Schülern hatte in Neustadt-Haarbrücken Patrick Geßner nach den Gruppenspielen den Einzug in die Endrunde der acht Besten erreicht. Hier trumpfte er vier Mal mit 3:0 auf, unter anderem auch gegen den späteren Sieger Tom Hoger (11:4, 11:3, 11:8). Einmal spielte er 3:1.