Der Musikverein Beiersdorf lässt sich auch während der Pandemie nicht stoppen und hat sich auf die Nachwuchsarbeit konzentriert und die erste Bläserklasse ins Leben gerufen. Die Mitgliederentwicklung sei trotz Corona nicht eingebrochen, vielmehr habe sich die Zahl der Vereinsmitglieder um drei Musiker auf insgesamt 164 erhöht, berichtete die Vorsitzende Stephanie Kramer anlässlich der Hauptversammlung in der Gaststätte "Zum Schwarzen Bären". Der Musikverein verfolge kontinuierlich seine Ziele, wie der Aufbau der Bläserklasse zeige, die Musiker und Musikerinnen bildeten sich fort und erweiterten ihren Horizont, stellte Stephanie Kramer in ihrem Bericht deutlich heraus. Thomas Kolb, Vorsitzender des Nordbayerischen Musikbundes, Bezirk Oberfranken, ehrte langjährige Musiker mit der silbernen und goldenen Ehrennadel: für 65 Jahre Musizieren Harmut Bergner und Gerfried Burkhardt, für 50 Jahre Norbert Heß, für 40 Jahre Stephanie Kramer, für 30 Jahre Kerstin Escher, für 25 Jahre Tino Pruschitzki und für 20 Jahre Martin Jahn. Das Ergebnis der Neuwahlen fiel so aus: Den Vorstand führen Vorsitzende Stephanie Kramer, Zweiter Vorsitzender Hans-Jürgen Metzner, Dritter Vorsitzender Tino Pruschitzki, Kassier Stephan Dinkel und Zweiter Kassier Martin Kramer. des