Mit einer Vernissage wird am heutigen Dienstag, 5. Juni, um 17 Uhr im Rathaus die Ausstellung "Mütter des Grundgesetzes" eröffnet. Dazu laden Stadträtin Pierette Herzberger-Fofana und die Gleichstellungsstelle der Stadt ein. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung zeigt die Biographien der vier Mandatsträgerinnen der insgesamt 65 Abgeordneten des Parlamentarischen Rats: Frieda Nadig (SPD), Elisabeth Selbert (SPD), Helene Weber (CDU) und Helene Wessel (Zentrum/SPD). Durch sie wurde die Gleichberechtigung von Frauen und Männern verfassungsrechtlich im Grundgesetz verankert. red