Unterschleichach — Auch mit 90 Jahren ist Fritz Moser noch ein unternehmungslustiger, geselliger Mensch. Gestern gratulierten ihm viele Nachbarn und Freunde zum hohen Geburtstag, darunter stellvertretender Landrat Oskar Ebert (FW), Bürgermeister Thomas Sechser (CSU) und Pastoralreferentin Barbara Heinrich im Namen der Pfarrei.
Fritz Moser ist ein alteingesessener Unterschleichacher. Mit seiner Frau Elisabeth lebte er einige Jahre in deren Heimatort Priesendorf, doch nach der Geburt von Tochter Renate zogen sie gemeinsam zurück nach Unterschleichach. Sohn Manfred gesellte sich zur Familie, die heute um fünf Enkel und sechs Urenkel angewachsen ist. Seit 1996 ist Fritz Moser verwitwet.

Noch eigenständig

Er lebt bei Sohn Manfred und Schwiegertochter Elisabeth im Haus, legt aber großen Wert auf eine eigenständige Lebensführung. Das Autofahren allerdings hat er aufgegeben, zu seinem geliebten Tanztee jeden Sonntag fährt ihn ein Familienmitglied. Das Tanzen war und ist noch immer die große Leidenschaft von Fritz Moser.
In jungen Jahren hatte er dazu allerdings keine Gelegenheit. 17 Jahre alt war er, hatte gerade seine Ausbildung bei Kugelfischer in Schweinfurt begonnen, da brachte ihm der Meister die Einberufung zur Panzerabteilung 35. Moser hat noch heute alle Details seines Kriegseinsatzes und der anschließenden Gefangenschaft in Erinnerung. Zum Fahrer und Richtschützen wurde er ausgebildet, dann nach Italien an die Front geschickt. In Österreich geriet er in Gefangenschaft. 20 Jahre alt war er, als er heimkehrte - traumatisiert, ausgehungert, aber lebendig.
Als die Kugelfischer-Fabrik in Eltmann fertiggestellt war, begann er in der Produktion und arbeitete dort 40 Jahre lang. In Unterschleichach engagierte er sich beim Krieger- und Soldatenverein, der ihn als Ehrenmitglied führt.
Eine besondere Funktion hatte Fritz Moser früher bei der Feuerwehr: Er war Hornist, bis die elektrischen Sirenen eingeführt wurden. Ein hohes Alter liegt bei den Mosers scheinbar in der Familie. Vater Eduard wurde 95 Jahre alt, die Schwester ist auch schon 85 und reist heute aus Duisburg an. sw