Für den Zeitraum von Gründonnerstag auf Karfreitag sind für das Stadtgebiet Hammelburg drei Verkehrsunfälle zu vermelden. Bei einem der Verkehrsunfälle liegt zudem unerlaubtes Entfernen vom Unfallort vor, wie die Polizei ergänzend berichtet.

Am späten Donnerstagabend war eine 20-jährige Autofahrerin mit ihrem Wagen in der Rote-Kreuz-Straße in Hammelburg unterwegs. Aus Unachtsamkeit kam sie mit dem Pkw von der Fahrbahn ab. Dieser touchierte einen Zaunpfeiler aus Beton, der auf einem angrenzenden Anwesen stand. Am Pfeiler entstand ein geringfügiger Sachschaden. Das Auto war im Gegensatz dazu nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 2100 Euro.

Am Donnerstagnachmittag stand ein Verkehrsteilnehmer mit dem Auto auf dem Parkplatz eines Warenhändlers in Hammelburg. Er rangierte mit seinem Auto auf dem Areal und setzte dabei leicht zurück. Weil er den rückwärtigen Verkehr nicht beachtete, sei er mit seinem Auto auf einen hinter ihm parkenden Wagen aufgefahren, heißt es im Bericht der Polizei. Der Sachschaden wird an beiden Fahrzeugen auf 3500 Euro geschätzt, teilen die Ordnungshüter weiter mit. Der auffahrende Verkehrsteilnehmer wurde mit 35 Euro verwarnt, unter den Unfallbeteiligten wurde ein Austausch der Personalien veranlasst.

Auto gestreift

Der dritte Unfall ereignete sich am Gründonnerstag zwischen 9 und 9.30 Uhr auf dem Parkplatz am E-Center in Hammelburg. Hier parkte ein Mann seinen silberfarbenen Mercedes C 180 auf Höhe des Geschäftes "Jysk". Ein noch nicht ermittelter Unfallbeteiligter streifte beim Vorbeifahren den dort geparkten Wagen. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort ohne Angabe seiner Personalien und seiner Beteiligung, berichtet die Hammelburger Polizei.

Gegen den Fahrer wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. "Zum Unfallzeitpunkt bestand erhöhtes Verkehrsaufkommen. Demnach sind die Chancen auf Unfallzeugen, die eine Kollision bemerkt haben können, sehr hoch", sind die Ermittler überzeugt.

 

Hinweise an die Polizei

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum letztgenannten Verkehrsunfall geben können. Diese haben die Möglichkeit, sich unter Tel.: 09732/9060 mit der Polizeiinspektion Hammelburg in Verbindung zu setzen. pol