Laden...
LKR Erlangen-Höchstadt
Coronavirus

Mehrere Fälle nach einer Hochzeitsfeier

In Zusammenhang mit einer Hochzeitsfeier in Bremen hat das Staatliche Gesundheitsamt Erlangen in dieser Woche mehrere Personen einer kosovarischen Bevölkerungsgruppe auf das Coronavirus getestet. Davo...
Artikel drucken Artikel einbetten

In Zusammenhang mit einer Hochzeitsfeier in Bremen hat das Staatliche Gesundheitsamt Erlangen in dieser Woche mehrere Personen einer kosovarischen Bevölkerungsgruppe auf das Coronavirus getestet. Davon sind Stand Freitag bisher 14 Fälle im Landkreis und ein Fall in der Stadt Erlangen positiv gemeldet. Das teilte das Landratsamt Erlangen-Höchstadt gestern mit. Insgesamt hat das Gesundheitsamt in diesem Zusammenhang in seinem Zuständigkeitsbereich bisher 32 Kontaktpersonen ermittelt, die derzeit angerufen und getestet werden.

Die Mitarbeiter setzen sich weiter verstärkt für die Eindämmung, Nachverfolgung und Unterbrechung von Coronavirus-Infektionsketten ein und eruieren zusammen mit den Betroffenen weitere mögliche Kontaktpersonen. Das Amt arbeitet dabei eng mit den Bremer Behörden zusammen.

Inzidenzwert im grünen Bereich

Die Zahl der Coronafälle in Stadt und Landkreis liegt Stand Freitagmittag insgesamt bei 540, davon sind derzeit vier Personen in der Stadt Erlangen und 17 im Landkreis Erlangen-Höchstadt infiziert. Trotz des situationsbedingten leichten Anstiegs der Fallzahlen liegt der Inzidenzwert laut Bayerischem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen bei 2,68 und im Landkreis bei 4,4 und somit weiterhin im hellblauen Bereich (Stand Donnerstagvormittag). Landrat Alexander Tritthart (CSU) appelliert gemeinsam mit dem Gesundheitsamt an alle Bürger, sich weiterhin an die geltenden Hygienevorschriften zu halten.

Fallzahlen im Blick

Zur Entlastung des Gesundheitsamtes erfolgt zurzeit eine wöchentliche Veröffentlichung der Fallzahlen auf der Homepage des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt unter www.erlangen-hoechstadt.de. Eine tagesaktuelle Übersicht gibt das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit unter www.lgl.bayern.de. Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen und der Zuordnung kann es vorkommen, dass die Zahlen nicht immer identisch sind. red