Die Junge Union (JU) Haßfurt hat eine exklusive Führung durch die Produktionshallen der Konfitürenmanufaktur "Maintal" in der Industriestraße bekommen.

Produktionsleiter Oliver Seifert erläuterte, dass die Firma ein Familienunternehmen sei, das 1999 in die Hände der vierten Generationen übergegangen ist - an die Urenkelin des Gründers, Anne Feulner, und ihren Schwager Klaus Hammelbacher.

Als Leuchtturmprojekt bezeichnete er laut einer JU-Mitteilung die Produktion des Hiffenmarks - jedem bekannt als Brotaufstrich oder als Krapfenfüllung. Aber auch alle anderen Konfitüren, Marmeladen sowie Fruchtaufstriche und Gelees erlebten eine große Nachfrage, erklärte Seifert. Jedes Jahr kommen nach seinen Angaben neue Geschmacksrichtungen hinzu.

Auf vier Kontinenten

Die Firma "Maintal" liefere ihre Produkte in 29 Länder auf vier Kontinenten. Zum Erfolg des Unternehmens trage auch bei, so Seifert, dass man seit 2000 Bioprodukte produziere. Inzwischen hätten rund 50 Prozent der "Maintal"-Erzeugnisse Bioqualität. Weitere Daten: Rund 600 verschiedenen Rezepturen werden das ganze Jahr über in Haßfurt verarbeitet. Rund zwölf Millionen Gläser verlassen pro Jahr die Fabrik, und etwa 2000 Tonnen Früchte verarbeitet die Firma "Maintal" pro Jahr. red