Wie in jedem Schuljahr steht in Bayern an allen Schulen eine Woche unter dem Leitgedanken der Gesundheit und der Nachhaltigkeit. Dieses Jahr wurde vom Kultusministerium das Motto "Energie - nicht allein die Menge macht's" gewählt.
"Damit unsere Schüler fit und konzentriert für den anstrengenden Schulalltag sind, brauchen sie natürlich viel Energie. Gleichzeitig sollte diese aber von gesunden Lebensmitteln kommen. Somit entschied sich unsere Schule, das Thema ,Vollkorn' in einer Vielzahl von Klassenprojekten genauer unter die Lupe zu nehmen", schreibt die Forchheimer Pestalozzischule in einer Pressemitteilung.
Zwei Klassen der Grundschulstufe schauten sich den Weg vom Korn zum Brot genauer an, mahlten selbst Mehl und backten ein eigenes Vollkornbrot. Mit großem Interesse besuchte die zweite Klasse einen Bio-Fachmarkt der Stadt und lernte die Verwendung unterschiedlichster Getreidesorten kennen.


Ballaststoffe und Vitamine

Wieder andere stellten Waffeln aus Vollkornmehl her sowie Müsli aus frischen Körnern oder Brotaufstriche in Gesichtsform.
Das Schüler-Café kümmerte sich um ein vielseitiges Angebot von Konfettibrot über Müsliriegel bis hin zu Vollkornbrötchen. Lernstationen und Plakate informierten über den Energiegehalt und die Inhaltsstoffe verschiedener Getreidearten und insbesondere natürlich über den Vorteil von Vollkorn mit seinen reichhaltigen Ballaststoffen und Vitaminen. 
Abgerundet wurde die Woche mit frischem Vollkornbrot. Fragt man die Schüler, so wurde die Lust auf gesunde und leckere Vollkornprodukte geweckt. red