Wie der Veranstaltungsservice Bamberg bekanntgegeben hat, werden die Lieder auf Banz 2021 mit dem identischen Programm der in diesem Jahr abgesagten Ausgabe nachgeholt. Auch die Teilnahme von Chris de Burgh ist für den Ersatztermin am 2. und 3. Juli 2021 bestätigt. Außerdem kommt ein zusätzlicher Künstler hinzu: Hubert von Goisern wird 2021 auf der Bühne vor Kloster Banz stehen.

Ebenfalls (wieder) mit dabei ist die niederbayerische Musikgruppe Haindling, die wie Sängerin Annett Louisan noch ein weiteres Jahr auf ihren Auftritt auf Banz wartet. Die Band Kellerkommando um den Bamberger David Saam soll mit einer Mischung aus fränkischer Volksmusik und modernen Beat-Elementen für Stimmung sorgen. Das Gesangsduo "Die Feisten" setzt auf Humor. Auch die bayerische Singer-Songwriterin Sarah Straub, die 2016 zusammen mit Vivid Curls mit dem Nachwuchsförderpreis der Hanns-Seidel-Stiftung ausgezeichnet wurde, freut sich darauf, 2021 erneut das Programm zu bereichern.

Wie schon in den Vorjahren werden zusätzlich die drei Gewinner des Nachwuchsförderpreises der Hanns-Seidel-Stiftung - Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung, Unduzo und Ina Regen - das Hauptprogramm der Lieder auf Banz bereichern. Die langjährigen Banz-Gänger dürfen sich außerdem auf ein bekanntes Gesicht freuen, denn Bodo Wartke ist dieses Mal nicht nur - wie schon 2018 - Teil des Hauptprogramms, sondern auch Gastgeber und Moderator, wie bereits von 2006 bis 2011.

45 Millionen verkaufte Platten

Der international bekannteste Künstler ist Chris de Burgh, der nun ebenfalls seine Teilnahme zugesagt hat. Wahlweise am E-Piano sitzend oder stehend mit Akustik-Gitarre spielt er seine Songs so, wie er diese einst geschrieben hat - ursprünglich und auf das Wesentliche reduziert. Darunter sind Hits wie "Lady in Red", "Don't Pay the Ferryman", "Where Peaceful Waters Flow", "Missing You" oder "High on Emotion"; zudem präsentiert de Burgh auch brandneue Kompositionen. red