„Wir haben sichtbare Dinge aufgestellt“, stellte der erste Vorsitzende des Bürgervereins „Lebendiges Redwitz “, Stephan Arndt, anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Vereins auf der Jahreshauptversammlung fest. Ansonsten bestimmten der ausführliche Rückblick und die Wahl des Vorstands das Geschehen.

Kalender ist beliebt

Im Bürgerhaus zeigte sich Vorsitzender Arndt erfreut, in der zurückliegenden Zeit einiges auf die Beine gestellt zu haben. Dazu gehörten neben der Ausrichtung der „Kalten Kirchweih“ mit Live-Band die regelmäßigen Stammtische. Für das Jahr 2022 wurde wieder ein Kalender erstellt, der reißenden Absatz fand. Der Weihnachtsbaum der Gemeinde vor dem Bürgerhaus wurde vom Bürgerverein geschmückt.

Schatzmeisterin Christina Jabs bezeichnete die Kassenlage des Vereins als positiv. Dazu beigetragen habe der Kalenderverkauf. Den Mitgliederstand bezifferte sie mit 84, dabei 16 Neumitglieder. Sie drückte ihre Hoffnung aus, dass wieder vermehrt Veranstaltungen und Aktionen stattfinden können.

Wahlen

Zügig und einvernehmlich gestaltete sich die Wahl des Vorstands. Die Mitglieder sprachen Stephan Arndt erneut das Vertrauen zum ersten Vorsitzenden aus. Als stellvertretende Vorsitzende wählten die Mitglieder Jürgen Gäbelein und Wolfgang Gänslein.

Weiter wurden gewählt Christine Jabs als Schatzmeisterin und als Schriftführer Manfred Amschler. Neu gewählt wurden als stellvertretender Schatzmeister Alexandra Sommer und als stellvertretender Schriftführer Clarissa Kuschal. Weiter wählten die Mitglieder als Beisitzer Günter Friedlein, Jasmin Gäbelein und Martin Sommer. Kassenprüfer wurden Jochen Körner und Sabine Schwenzfeier. che