Autofahrer stört St.-Martins-Umzug

Am Donnerstag fand in der Flurstraße der St.-Martins-Umzug des naheliegenden Kindergartens statt. Hierzu regelte die Freiwillige Feuerwehr Seubelsdorf den Verkehr und sperrte auch die Straße ab. Ein 64-Jähriger missachtete diese Absperrung, fuhr mit seinem Peugeot in die Straße ein und bedrängte den laufenden Umzug durch Aufheulen des Motors, bis die Kinder und ihre Begleitpersonen eilig die Fahrbahn verließen. Anschließend setzte der Mann seine Fahrt fort. Durch einen privat anwesenden Polizeibeamten wurde der Mann schließlich aufgehalten und an die hinzugerufene Polizeistreife übergeben. Er erhält eine Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr .

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, zwischen 18 und 5.15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer den rechten Außenspiegel eines Renault Master, so dass ein Sachschaden von etwa 350 Euro entstand. Das Fahrzeug war zu dieser Zeit in der Adolf-Kolping-Straße geparkt. Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen. pol