Dass seit Beginn der Corona-Pandemie keine Veranstaltungen mehr stattfinden konnten, war bei der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Modschiedel gut zu erkennen. So stand beispielsweise die Aufarbeitung des Jubiläumsfests 2019 noch auf der Tagesordnung.

Bürgermeister Michael Zapf machte deutlich, dass das Feuerwehrwesen eines der wichtigsten Ehrenämter sei. Mit dem neu angeschafften Feuerwehr-Fahrzeug sei nun eine größere Verantwortung und Herausforderung gegeben. Kommandant Bernd Pitterich gab bekannt, dass es in den vergangenen, knapp drei Jahren 20 Einsätze gegeben hätte. Kreisbrandmeister Matthias Müller lobte die gute Jugendarbeit, die zusammen mit dem Nachbarwehren aus Seubersdorf und Wunkendorf betrieben wird. Er bat auch alle Aktiven, beim Übungsbetrieb wieder Vollgas zu geben.

Geehrt wurden die Feuerwehrleute Andreas Herold für 30 Jahre und Michael Dauer für 20 Jahre treuen Dienst. Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Erster Kommandant Bernd Pitterich,Zweiter Kommandant Michael Dauer. Erster Vorsitzender Tobias Pitterich, Zweiter Vorsitzender Matthias Herold, Schatzmeisterin Monika Karmann, Schriftführerin Angela Täuber, Frauenbeauftragte Maria Düthorn, Kassenrevisoren Richard Kornitzky und Thomas Feil. red