Die ursprünglich zwischen 7. und 14. Februar im Rahmen der Lichtenfelser MarriageWeek anberaumten Segnungsandachten müssen zwar abgesagt werden, aber die MarriageWeek wird im Corona Lockdown nicht ausfallen, teilen die Veranstalter mit.

Sie könne in diesem Jahr sogar überall noch breiter gefeiert werden, denn "wir haben vorgesorgt :-)", so Claudia und Daniel Kalkus von der Initiative "LIF für Ehe". Im Rahmen zweier Videoformate lässt die christliche Initiative auch in diesem Jahr die Ehe hochleben und bietet Ehepaaren gute Unterhaltung, vor allem aber zu Herzen gehende Inspiration für ihre Beziehung. Zum einen durch das überregionale MarriageWeek- Deutschland-Video-Magazin "Was unsere Ehe stark macht", das online und kostenlos unter https://www.youtube.com/channel/UCQPXn65srV2zh2jy1lhQztA ab 7. Februar abrufbar ist. Darin stellen Ehepaare beispielsweise ihr ungewöhnliches Konzept von "Mehrlichkeit" in der Ehe vor, es gibt Film-Empfehlungen für Ehepaare und drei moderne Interpreten präsentieren ihre Liebeslieder . Unter lif-fuer-ehe@web.de kann ein Rätselbogen angefordert werden, der anhand des Video-Magazins gelöst werden kann. Den Einsendern der Lösungsbögen winken drei Buchpreise.

Zum anderen gibt es am Montag, 8. Februar, von 20 bis 21.15 Uhr einen regionalen Videovortrag zum Thema "Von der Familie zurück zur Zweisamkeit". Wenn die Kinder flügge werden, heißt es oftmals, sich als Paar neu zu (er-)finden. Mit abwechslungsreichen Impulsen werden die Referenten Christine und Werner Hofmann , Paarberater nach Team.F, ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern und dabei mit den Teilnehmern via Zoom ins Gespräch kommen. Es wird ein Kostenbeitrag fällig. Anmeldung ist möglich bis zum 6. Februar per E-Mail an lif-fuerehe@ web.de.

Weitere Infos und Online Angebote zu dem Thema sind unter www.marriage-week.de zu finden. red