„Am dritten Maiwochenende bieten wir Landfrauen Verbrauchern wieder ein genussreiches Frühstück und erklären, wie unsere regionalen Produkte erzeugt werden “, sagt Kreisbäuerin Marion Warmuth. Und: „Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es dieses Jahr ein Frühstück to go.“

Bei der Aktion „Frühstück am Bauernhof – to go“ der Landfrauen im Bayerischen Bauernverband ermöglichen viele Betriebe aus ganz Bayern ein genussvolles Wochenendfrühstück zum Abholen. In Loffeld lädt Familie Gagel am 15. und 16. Mai große und kleine Verbraucher ein, sich Frühstücksboxen mit regionalen Produkten nach Hause zu holen oder bei schönem Wetter bei einem Picknick zu genießen.

Familie Gagel bewirtschaftet einen landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb mit 42 Hektar. Davon sind 22 Hektar Ackerland und der Rest Wiese und Weide. Es werden Mastschweine gehalten und Mutterkühe (schottische Hochlandrinder) ganzjährig auf der Weide. Der Hofladen ist ein zusätzliches Standbein. Dort werden Marmeladen, Liköre, Brände, Eingemachtes, Essige, Chutneys, Kürbisse, Kartoffeln und Obst verkauft.

In der Frühstücksbox befinden sich Produkte aus der Region und die hofeigenen Erzeugnisse. Interessenten sollten sich bis Freitag, 12 Uhr, in der Geschäftsstelle des Bayerischen Bauernverbandes in Bad Staffelstein unter der Telefonnummer 09573/3108090 oder per Mail an lichtenfels@bayerischerbauernverband.de anmelden. Die Abholung ist dann Samstag und Sonntag zwischen 8 und 10 Uhr möglich. Der Preis für die Frühstücksbox mit regionalen Produkten beträgt je nach Box für etwa drei bis vier Personen zwischen 24 und 31 Euro.

Eine Übersicht über alle teilnehmenden Betriebe findet sich unter www.BayerischerBauernVerband.de/Fruehstueck. red