Rund 12.000 Euro Sachschaden und drei Leichtverletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls , der sich am Dienstagnachmittag in der Bahnhofstraße ereignet hat. Eine 21-Jährige befuhr mit ihrem VW Golf den Flurbereinigungsweg von Strössendorf kommend und bog in die Bahnhofstraße ein. Hierbei übersah sie einen 47-Jährigen VW-Up-Fahrer, der stadteinwärts unterwegs war, und prallte in dessen Heck. Durch den Anstoß wurde der Kleinwagen gegen einen Zaun geschoben. Die Unfallverursacherin, ihre Beifahrerin sowie der Unfallgegner mussten mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden.

Vandalen nehmen

sich VW Golf vor

Am Dienstagnachmittag zwischen 14.30 und 15.45 Uhr beschädigte ein unbekannter Täter einen grauen VW Golf, der zu dieser Zeit in der Buchenstraße geparkt war. An dem Pkw wurde die Fahrerscheibe eingeschlagen, die Beifahrerseite zerkratzt und es konnte eine Delle im Dach festgestellt werden. Dem Besitzer entstand dadurch ein Sachschaden von etwa 3000 Euro . Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

Rückwärts gegen Mitsubishi gefahren

Auf der Kreisstraße LIF 4 zwischen Reuth und Hochstadt ereignete sich am Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall mit etwa 4000 Euro Sachschaden . Ein 46-Jähriger hielt mit seinem Ford-Transporter an und wollte rückwärts in einen Feldweg einbiegen. Hierbei übersah er eine hinter ihm wartende Autofahrerin und prallte mit der Anhängerkupplung gegen die Front des Mitsubishi . Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. pol