Als die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Schule Rhön-Saale vom Brand im Tierheim Wannigsmühle hörten, waren sie traurig und bestürzt zugleich. Sie wollten helfen und den Wiederaufbau unterstützen. Ihr Ansatz: Laufen für den guten Zweck.

Sie nutzten dafür den Sportunterricht: Schülerinnen und Schüler drehten eine Runde nach der anderen um den Sportplatz. Für jede Runde gab es Geld von Sponsoren aus der Verwandtschaft. Insgesamt erliefen die jungen Menschen auf diesem Weg über 2700 Euro.

Das war manchem allerdings noch nicht genug. Die Sportlehrer der Montessori-Schule Rhön-Saale in Sandberg stockten den erlaufenen Betrag um 300 Euro auf - deshalb kommen dem Tierheim Wannigsmühle bei Münnerstadt nun insgesamt 3000 Euro zugute.

Freude über Engagement

Die Geschäftsführerin des Tierheims, Ursula Böhm, war begeistert über das Engagement und die Hilfe der Schülerinnen und Schüler. Jeder Euro werde benötigt, um das Tierheim wieder aufzubauen. Ursula Böhm dankte auch den Lehrkräften für die Bereitschaft die Idee der jungen Menschen aufzunehmen und zu unterstützen.

Bis zu 13 Kilometer gelaufen

Die Schüler legten bei ihrer Aktion viele Runden und etliche Kilometer zurück. Herausragend waren die Kilometerleistungen von Henriette Jäckel, Franziska Vey und Nico Keßler, die jeweils 13 Kilometer auf dem Schulsportplatz zurück gelegt hatten.