Auf dem Bauernhof der Familie Renner in Tiefenklein trafen sich nach längerer coronabedingter Pause nahezu 30 Schachfreunde zum Sommerfest . Die unvergleichliche Atmosphäre begeisterte die Mitglieder und lud zu zahlreichen Gesprächen ein. Für Speisen und Getränke war bestens gesorgt, das bekannte Tiefenkleiner Eis sorgte zusätzlich für gute Stimmung.

Sportliche Wettkämpfe in den Disziplinen Darts und Tischtennis sorgten für viel Spannung und Heiterkeit. Nach anstrengendem Wettkampf setzte sich schließlich Robin Beetz durch, der bereits als Jugendleiter im Verein Verantwortung übernommen hatte.

Großzügige Spender trugen dafür Sorge, dass jeder Teilnehmer einen Preis erhielt.

Bei Führungen mit Johannes Renner lernten die Gäste einen modernen und vorzüglich geführten Bauernhof kennen. Schachliche Fachgespräche standen ebenso auf der Tagesordnung. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung waren die Ehrungen, die Rudolf Pfadenhauer im Auftrag des oberfränkischen Schachverbands vornahm.

Hans Blinzler wurde zum Ehrenmitglied ernannt, Hans-Gerhard Neuberg erhielt das silberne Ehrenzeichen. Blinzler war unter anderem viele Jahre oberfränkischer Schulschachreferent und vier Jahre Präsident des Schachbezirks. Daneben führte er mehr als vier Jahrzehnte den Kronacher Schachklub als Vorsitzender.

Hans-Gerhard Neuberg nimmt als Zweiter Vorsitzender, Spielleiter und Organisator des Jugendbetriebs ebenfalls seit Jahrzehnten eine herausragende Stellung im Verein ein.

Der Vorsitzende bedankte sich am Schluss der Veranstaltung – die Dunkelheit war längst hereingebrochen – insbesondere bei der Familie Renner sowie bei den ehrenamtlichen Helfern für die gelungene Veranstaltung. up