Die Aktivitäten des 5500 Mitglieder zählenden Gartenbaukreisverbandes Kronach sind aufgrund der Corona-Pandemie in den letzten Monaten ganz erheblich eingeschränkt worden. So wird auch in diesem Jahr der beliebte „Tag der offenen Gartentür “ ausfallen.

Unter dem Motto „Blick über den Zaun“ bietet Kreisfachberaterin Beate Singhartinger als Ersatz „Gartennachmittage“ in mehreren zertifizierten Naturgärten auf Kreisebene an. Jeweils mittwochs ab 17 Uhr treffen sich maximal zwölf Teilnehmer in einer Gartenanlage . Gestartet wird die Aktion am heutigen Mittwoch, 2. Juni, im Garten Schmidt-Müller, Theisenort. Der Garten ist mit viel Leidenschaft angelegt worden. Insbesondere besticht die formschöne Blüten- und Gemüsefülle.

Dazu benötigt die Ökologische Bildungsstätte Mitwitz die Kontaktdaten der Besucher: Name, Vorname, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an beate.singhartinger@oekologische-bildungsstaette.de. Die genaue Adresse der Gärten erhalten die Teilnehmer als Bestätigung der Anmeldung. Die allgemeinen aktuellen Hygieneregelungen – wie Abstand und Maske – sind einzuhalten.

Weitere Termine

Die weiteren Termine: Mittwoch, 9. Juni, Garten Pezold, Marktrodach (bunte Gemüsevielfalt und Tomatenparadies mit Hausgarten ); 16. Juni, Garten Beyer, Schwärzdorf (wildes Bienenparadies mit Heilkräutern im Hausgarten , Streuobstwiese); Mittwoch, 23. Juni, Garten Hanke, Friesen (blütenbunte und naturnahe Familienoase in der Siedlung); 30. Juni, Garten Zehnter, Neukenroth (naturnahe Kräutervielfalt mit Gemüse und wilden Insektenoasen); 7. Juli, Garten Steiger, Marktrodach (kleiner Siedlungsgarten mit Gemüse , Hausbaum und wilden Ecken); 14. Juli, Garten Wagner, Burgstall (Blütenreichtum und Gemüse mit Schwimmteich, Streuobst und Esel); 21. Juli, Garten Schmitt, Ludwigsstadt (gepflegtes Gatenparadies mit Teichen und naturnahen Ecken am Ortsrand); Mittwoch, 21. Juli, Kräutergarten Schmölz mit einer Vielfalt an Kräutern .