Nichts zu erben gab es für die Tischtennis-Damen des TSV Steinberg und der TS Kronach in der Oberfrankenliga. Mussten beide Teams in der Vorrunde gegen ihre Kontrahentinnen noch ohne Punktgewinn die Heimfahrt antreten, so konnte diesmal diese Höchststrafe vermieden werden.

TSV Steinberg -
TV Ebersdorf II 1:8

Gegen den Tabellenzweiten stand Steinberg trotz Heimvorteils auf verlorenem Posten. Den Ehrentreffer markierte Ina Baumgärtner zum 1:4. Auch ihr zweites Einzel hätte sie beinahe gewonnen, doch scheiterte sie im fünften Satz. Während der TSV drei Begegnungen ohne Satzgewinn absolvierte, endeten vier Paarungen mit 1:3.
Ergebnisse: Baierlipp/Lang - Friedel/Schirm 0:3, Peter/ Baumgärtner - Schüpferling/ Rößler 0:3, Baierlipp - Schirm 0:3, Peter - Friedel 1:3, Baumgärtner - Rößler 3:2, Lang - Schüpferling 1:3, Baierlipp - Friedel 1:3, Peter - Schirm 1:3, Baumgärtner - Schüpferling 2:3.

TS Kronach - SV Sparneck 2:8
Während die Gäste in Bestbesetzung antraten, musste Kronach auf seine Nummer 2, Manuela Heim, verzichten. Zum Auftakt gewannen zwar Margit Bayer und Diana Eichhorn-Schindler gemeinsam ihr Doppel, doch dann gingen die folgenden fünf Einzel verloren. Mit einem schwer erkämpften 12:10 im Entscheidungssatz verkürzte Eichhorn-Schindler auf 2:6. Doch zu mehr reichte es nicht.
Ergebnisse: Brückner/Klumpp - Schöppel/Völtl 0:3, Bayer/ Eichhorn-Schindler - Ferfers/ Seidel 3:2, Bayer - Schöppel 1:3, Eichhorn-Schindler - Ferfers 0:3, Brückner - Völtl 0:3, Klumpp - Seidel-Späthling 0:3, Bayer - Ferfers 0:3, Eichhorn-Schindler - Schöppel 3:2, Brückner - Seidel-Späthling 0:3, Klumpp - Völtl 0:3. hf