Seit Dienstag verstärken bei Maintal-Konfitüren vier neue Auszubildende das Team in Produktion und Verwaltung: Lisa-Marie Großkreutz (15 Jahre) und Marina Roth (17) werden zu Industriekauffrauen ausgebildet, Louis Mitlöhner (17) und Lukas Weiß (25) zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik.

Die Geschäftsleiter Anne Feulner und Klaus Hammelbacher sowie Personalreferentin Susanne Ströhlein hießen die Neuen willkommen. "Neue Mitarbeiter, in diesem Fall neue Auszubildende, bedeuten immer neue Ideen. Die jungen Leute sind die Spezialisten und kreativen Köpfe von morgen", meinte Anne Feulner.

Statt der sonst üblichen exklusiven Betriebsführung im Vorfeld bekamen die Azubis in diesem Jahr - coronabedingt - eine Präsentation zur Einstimmung auf die Firma Maintal und konnten gemeinsam mit ihren Eltern per Skype-Konferenz wichtige Themen und Anliegen besprechen. Die Kontaktaufnahme mit den Familien ist Maintal ein persönliches Anliegen. Nicht von ungefähr wurde die Firma vom bayerischen Wirtschaftsministerium als eines der 20 familienfreundlichsten Unternehmen Bayerns ausgezeichnet. Am Einführungstag stand dann das persönliche Kennenlernen des künftigen Arbeitgebers, der Kollegen und auch der Auszubildenden untereinander im Mittelpunkt.

Ein weiterer Höhepunkt der Einführungswoche war der Azubi-Teamtag, den die "Neuen" mit den "Alteingesessenen" aus dem zweiten und dritten Lehrjahr verbrachten. Dabei mussten die zwölf Azubis in zwei Teams jeweils ein Floß bauen, mit dem sie danach ein Floßwettrennen gegeneinander bestritten. red