Zum 19. Mal findet am 16. und 17. Juni 2018 die Rosen- & Garten-Messe statt. Einige Tausend Besucher werden an diesem Wochenende erwartet.
Auf dem Marktplatz findet ein Fest mit bester Verpflegung statt. Die Marienkirche lädt ein zum Innehalten bei meditativer Musik, im "Paradiesgärtlein" können wundervolle Blumengemälde besichtigt werden.
Auf dem Schlossberg bieten etwa 100 Aussteller Pflanzen und Stauden - vor allem natürlich Rosen - in großer Pracht und Vielfalt an.


Kunsthandwerk im Burggraben

Im kastaniengesäumten Burggraben findet man auch Kunsthandwerk, Schmuck, Feines, Nützliches für Haus und Garten und Leckeres für den Gaumen.
Ein informatives Rahmenprogramm und Unterhaltsames für Groß und Klein runden das Erlebnis ab. Es besteht außerdem die Möglichkeit, die Stadt bei einer Führung (an beiden Tagen um 15 und 17 Uhr) zu erkunden. Ebenfalls besichtigt werden kann die Regiomontanus-Ausstellung am Salzmarkt (Samstag von 14 bis 16 Uhr und Sonntag von 14 bis 17 Uhr).
Eintrittskarten für sieben Euro sind ab sofort bei Blumen Elisabeth und bei der Stadt Königsberg erhältlich. Der reguläre Eintrittspreis beträgt 8,50 Euro, Kinder bis 16 Jahren haben freien Eintritt.
Als besonderes Geschenk übergab Organisatorin Stefanie Kober 500 Freikarten an Bürgermeister Bittenbrünn und die Königsberger Bevölkerung. Die Karten können ab sofort im Rathaus, Marktplatz 7, Zimmer 1 abgeholt werden.


Kostenfreier Busshuttle

Marktzeiten sind jeweils von 10 bis 18 Uhr. Ausreichend Parkmöglichkeiten befinden sich im Umkreis.
Auch ein kostenfreier Busshuttleservice wird eingerichtet, der zwischen den Großparkplätzen rund um Königsberg und dem Schlossberg pendelt. gs