Charlotte Wittnebel-Schmitz Der Kindergarten St. Elisabeth in Premich bleibt weiterhin geschlossen, da eine Erzieherin positiv auf Covid-19 getestet wurde. Laut dem Landratsamt wird der Kindergarten bis Dienstag, 10. November, geschlossen bleiben. Das heißt: Der Kindergarten wird voraussichtlich am Mittwoch wieder öffnen können. Dies sei möglich, da für einen Großteil des Personals die Quarantäne am Dienstag ende.

Neben den Erzieherinnen seien auch 44 Kinder in Quarantäne. Deren Eltern oder Geschwister mussten nicht in Quarantäne, da sie nicht als Kontaktpersonen der Kategorie 1 gelten. Dies kann sich noch ändern, sollte eines der Kinder positiv getestet werden.

Alle Erzieherinnen des Kindergartens hatten sich in Quarantäne begeben müssen, da sie als Kontaktpersonen galten. Der weitere Betrieb war nicht mehr möglich. Laut den Informationen des Landratsamtes verfügt der Kindergarten über 92 Plätze, von denen aktuell 87 belegt sind. Darunter befinden sich auch Schulkinder, die zur Mittagsbetreuung in die Einrichtung kommen. Die Kinder kommen nicht nur aus Premich und Burkardroth, sondern auch aus anderen Gemeinden des Landkreises.