Bis auf Gemeinderat Dieter Pillmann (GfG) lehnte es der Gemeinderat am Dienstag ab, eine dezentrale Lüftungsanlage in der Schule einbauen zu lassen. Zwar hatte das Gremium der Gemeinschaftsversammlung Grub und Niederfüllbach bei seiner Sitzung diese langfristige Lösung befürwortet, wollte es aber im Gemeinderat Grub behandelt wissen. Das Ratsgremium von Grub hält die Installation einer solchen Anlage für nicht notwendig. Zwei Gründe spielten eine Rolle für das Nein. Zum einen sahen die Schulleitung und der Elternbeirat keinen Bedarf, zum anderen würden Kosten von rund 223 000 Euro anfallen, auch wenn es eine 80-prozentige Förderung gäbe. Hinzu kommt, dass in der neu renovierten Schule erhebliche Aufbrucharbeiten erforderlich wären.

Abwasser etwas teurer

Die Kanalbenutzungsgebühren werden ab 2022 um zwei Cent auf 3,80 Euro pro Kubikmeter Schmutzwasser erhöht. So hat es der Gemeinderat beschlossen. Dabei musste Kämmerer Heiko Vogel den bohrenden Fragen von Gemeinderat Dirk Sonntag (CSU) Rede und Antwort stehen. Zugestimmt wurde dem Vertrag mit dem Coburger Entsorgungs- und Baubetrieb (CEB). Somit kann der CEB gemäß Zweckvereinbarung den Kanalunterhalt fortführen. Die Kosten dafür wurden mit 35 000 Euro beziffert.

Die Gemeinde lässt untersuchen, welche Möglichkeiten es gibt, Sturzfluten an Gewässern vorzubeugen. Es gibt technische und nichttechnische Maßnahmen zum Schutz vor Starkregen. Deshalb beschlossen die Gemeinderäte, einen Förderantrag beim Wasserwirtschaftsamt zum "Integralen Konzept kommunaler Sturzfluten 2021" zu stellen. Nach der Mittelzusage wird die Gemeinde ihren Eigenanteil übernehmen.

Die Bürokratie lässt grüßen: Die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan beschäftigt den Gemeinderat seit geraumer Zeit. Bei der jetzigen Sitzung hatte das Gremium 106 Seiten mit Stellungnahmen von Bürgern und von Trägern öffentlicher Belange abzuarbeiten.

Diese Stellungnahmen wurden einzeln gewürdigt und daraus wurden rund 40 Beschlüsse gefasst. Weiter geht es mit der öffentlichen Auslegung der Planung. Ein erneutes bürokratisches Prozedere ist somit angesagt. dav