Der Trimm-dich-Club ist nicht nur einer der kleinsten, sondern auch einer der rührigsten Vereine im Landkreis. Dies wurde bei der Jahresversammlung in der Pizzeria "Antonio" deutlich, als zahlreiche Mitglieder auf eine Fülle von geselligen und sportlichen Aktivitäten zurückblickten. Nicht weniger als 62 Veranstaltungen wurden gezählt.

Vorsitzender Bernhard Kraus ließ das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Vereinsmeister wurde - zum 26. Mal in Folge - Karl-Heinz Rehm. Zu den sportlichen Höhepunkten zählten Kraus zufolge die beiden Tischtennisturniere gegen die Versehrtensport- und Reha-Gruppe (VSG) Burgkunstadt und die TT-Freunde aus Schwarzach. Als schönen Erfolg wertete der Vereinschef das 29. Fußball-Tennis-Turnier, das der Trimm-dich-Club für Vereine, Stammtische und Hobbymannschaften in der Altenkunstadter Kordigasthalle ausrichtete. Mit zehn Teams aus dem Obermaintal, darunter viele Jugendliche, sei die Resonanz erfreulich gewesen. "Das Endspiel war eines der spannendsten, das ich je erlebt habe. Überhaupt war es ein super Turnier", erinnerte sich Kraus, der die Sportveranstaltung seit vielen Jahren organisiert.

Es fanden auf Vereinsebene 62 Veranstaltungen statt. Am fleißigsten war Bernhard Kraus, der sich an 55 Aktivitäten beteiligte. Platz zwei belegte Karl-Heinz Rehm, gefolgt von Oswald Welsch auf dem dritten Rang mit 52 beziehungsweise 50 Teilnahmen. Der Kassenbericht von Schatzmeister Oswald Welsch verdeutlichte, dass gut gewirtschaftet wurde.

Auch 2019 ist bei den Trimm-dich-Freunden jede Menge los, wie der Ausblick des Vorsitzenden deutlich machte. Am Freitag, 1. März, dekorieren die Freizeitsportler die Kordigasthalle für den großen Faschingsball und den Kinderfasching der Vereine. Treffpunkt ist um 13 Uhr. Der Abbau erfolgt am Faschingsdienstag ab 17 Uhr. Am 11. März beteiligt sich der Trimm-dich-Club mit voraussichtlich drei Mannschaften an den Ortsmeisterschaften, die die Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Altenkunstadt für Vereins- und Hobbyschützen veranstaltet. Das bereits zur Tradition gewordene Freundschafts-Tischtennisturnier gegen die Versehrtensport- und Reha- Gruppe Burgkunstadt wird am 25. März um 17.30 Uhr in der Grundschulturnhalle ausgetragen. Ein Tischtennis-Match gegen die TT-Freunde aus Theisau ist für den 12. April geplant. Einen Preisbierkopf richten die Trimm-dich-Freunde am 15. April aus. Eine Stadtführung steht im Mittelpunkt des Familienausflugs am 19. Mai nach Mainbernheim in Unterfranken. Interessierte (auch Nichtmitglieder) melden sich bis 1. April beim Vorsitzenden Bernhard Kraus, Telefon 09572/2723.

Ausflug nach Königslutter

Eine Vatertagswanderung durch heimatliche Gefilde ist für den 30. Mai geplant. Treffpunkt ist um 8 Uhr am Feuerwehrhaus in Altenkunstadt. Nach Königslutter (Niedersachsen) führt der viertägige Jahresausflug vom 21. bis 24. Juni, und am 29. Juli treffen sich die Freizeitsportler bei Mitglied Karl-Heinz Rehm zu einem Grillabend. Wer gerne auf "Schusters Rappen" heimatliche Gefilde erkundet, sollte sich die Herbstwanderung am 13. Oktober vormerken. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Altenkunstadter Feuerwehrhaus. Das unterfränkische Abtswind ist das Ziel einer Weinfahrt am 19. Oktober. Die Geselligkeit pflegen die Freizeitsportler bei einem Kameradschaftsabend am 9. November um 19 Uhr. Den Höhepunkt des Vereinsjahrs bildet das 30. Fußball-Tennis-Turnier, das der Trimm-Dich-Club am 16. November in der Kordigasthalle ausrichtet. Das Turnier beginnt um 10 Uhr; die Mitglieder treffen sich bereits um 8 Uhr in der Halle zu den Aufbauarbeiten.

Freizeitsportliche Betätigung ohne Leistungsdruck spielt bei den Trimm-dich-Freunden auch 2019 eine wichtige Rolle. Die Mitglieder treffen sich dazu jeden Montag um 17.30 Uhr in der Altenkunstadter Grundschulturnhalle. Man spielt Tischtennis, einmal im Monat ist Softball an der Reihe. "Mitmachen kann bei uns jeder, der etwas für seine Fitness und Gesundheit tun möchte, ohne dabei seinen Körper zu überfordern", erklärte Kraus.

Die nächste Monatsversammlung findet am Montag, 25. Februar, um 20 Uhr in der Gaststätte "Preußla" statt. bkl