Bei der Freiwilligen Feuerwehr Egloffstein läuft alles bestens: Kreisbrandinspektor Markus Wolf attestierte seiner Heimatwehr bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schlossblick in Mostviel einen sehr guten Ausbildungsstand. Als Beispiel nannte er den sehr guten Mannschaftszustand beim Einsatz am Abend vor der Versammlung, als es galt, bei Geschwand einen Milchlaster aus dem Graben zu holen, der bei starkem Schneefall am Donnerstag auf glatter Fahrbahn in die Böschung gerutscht ist. "Ein gutes Beispiel für den Service am Einheimischen, der dafür sorgte, dass ehrenamtliche Helfer die Straße wieder befahrbar machten."

Wolf lobte auch die gute Kameradschaft innerhalb der Feuerwehr und die Nachwuchsarbeit, die im Sommer letzten Jahres mit einer Kinderfeuerwehr, den Löschzwergen, ihren Höhepunkt fand. Die Kinder und Jugendlichen "sind die Grundlage und die Basis für die künftige Feuerwehrarbeit" und da ist die Feuerwehr Egloffstein "auf einem sehr guten Weg".

Auch ohne den Nachwuchs liegt die aktive Wehr mit 55 Akteuren, davon fünf Frauen, mit einem Durchschnittsalter von 39 Jahren sehr gut im Mittelfeld, betonte Kommandant Christian Deinlein. Dazu kommen acht Jugendliche, die gerade ihre Ausbildung machen, angeleitet von Bastian Spörl und Norbert Schmitt, und elf Kinder im Grundschulalter, die von Julia Braun, Tina Wolf und Sonja Liebel spielerisch an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt werden. Von den 37 Einsätzen waren fünf Brandeinsätze, 14 technische Hilfeleistungen und 19 Unwetterhilfen. Damit sehe man, dass sich der Schwerpunkt der Wehr stetig zur technischen Hilfe verändert. 488 Einsatzstunden wurden gezählt und noch 650 Übungsstunden.

In diesem Jahr soll es wieder Leistungsprüfungen geben, darunter die Jugendwehr, die man zur bronzenen Leistungsstufe führen will. Beim Punkt Ehrungen konnte die Vereinschefin Alexandra Schwarz ein ganz seltenes Jubiläum beglückwünschen: Erich Wirth (88), Egloffsteiner Urgestein und Bäckermeister und seit seinem 13. Lebensjahr glühender Feuerwehrverehrer und Ehrenkommandant, konnte für 70-jährige Feuerwehrmitgliedschaft geehrt werden. Weitere Jubilare wurden geehrt: Hans Seitz ist seit 50 Jahren bei der Wehr, Detlef Meyer seit 40 Jahren und Ralf Greiner - Jacob seit 25 Jahren.

Die Neuwahl des Vorstandes erbrachte einstimmige Befürwortung, da alle bisherigen Amtsinhaber wieder zur Neuwahl angetreten sind: Alexandra Schwarz als erste Vorsitzende, Jürgen Maier als ihr Stellvertreter, Christian Hopfengärtner als Kassier, Stefan Heid als Schriftführer, der nebenbei auch noch die Vereinshomepage pflegt. Zu Beisitzern wurden Florian Liebel, Thomas Wolf, Marin Beese und Sebastian Bugl. Kassenprüfer sind Heinz Mirsberger und Siegfried Senfft. Die Posten des Kommandanten (Christian Deinlein) und seines Stellvertreters (Manuel Vogel) standen nicht zur Wahl.

Reinhard Löwisch