Einen großen Ehrungsreigen erlebten die Mitglieder der Privilegierten Schützengesellschaft Presseck im Gasthof "Schwarzes Roß". Johanna Wunner wurde als erste Schützenjungkaiserin des Vereins ausgezeichnet. Vor ihr hat dies vor Jahren schon einmal Ralf Rehder als dreifacher Jungkönig geschafft, der auch heute noch in den Pressecker Rundenwettkampfteams des größten Vereins im Schützengau Nord-Ost aktiv mit von der Partie ist.


Keine Chance

Johanna Wunner ließ mit einem 80,6-Teiler dem Vorjahresregenten Leon Krügel (114,6-Teiler) und Niels Pajonk (627,6-Teiler) nicht den Hauch einer Chance. Es war Schützenkommissar Stefan Sigmund vergönnt, die junge Kaiserin mit der Königskette zu schmücken. Der scheidende Jungregent Leon Krügel blickte auf ein schönes Jahr zurück und freut sich auf das nächste Mal, um die Schützengesellschaft Presseck wieder als Jungkönig zu repräsentieren. Neben dem Erinnerungsbecher entschädigte ihn 1. Schützenmeister Frank Wunner mit dem Jungkönigsorden.
In Würdigung seiner außerordentlichen Verdienste und großartigen Engagements um das Schützenwesen zeichnete die 1. Gauschützenmeisterin Monika Kranitzky den 1. Pressecker Schützenmeister Frank Wunner mit dem Protektorabzeichen des Deutschen Schützenbundes (DSB) in Silber aus.
Wunner seinerseits wollte Erwin Gicklhorn in Würdigung seiner besonderen Verdienste um die Privilegierte Schützengesellschaft Presseck mit dem Ehrenzeichen Großsilber des Schützengaues Nord-Ost ehren, doch konnte Gicklhorn aus persönlichen Gründen nicht am Gesellschaftsabend teilnehmen. Die Auszeichnung wird nun bei einer anderen Gelegenheit nachgeholt.
Die Goldenen Ehrennadeln des Deutschen Schützenbundes, Bayerischen Schützenbundes und der Pressecker Schützengesellschaft für 40 Jahre Mitgliedschaft durfte Gabriele Kollerer entgegennehmen. Mit Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Anita Baar, Beate Sigmund, Gisela Pajonk und Norbert Graß gedankt.
Die Sebastiansnadel des Deutschen Schützenbundes für mehr als 30 Jahre aktives Schießen bei den Rundenwettkämpfen wurde Edmund Burgstaller, Gerhard Ortlan und Erwin Stöcker angesteckt. Die DSB-Präsidentennadel in Gold für 25 Jahre durften Barbara Lauterbach und Frank Wunner empfangen. Mit der Silbernen Nadel wurden für 20 Jahre aktives Schießen Jürgen Gareis, Stefan Melzer, Stefan Sigmund und Dirk Ziegler belohnt. Bronze für 15 Jahre wurde Katrin Gareis, Beate Sigmund, Stefanie Trautner, Sandra Wunner, Kurt Franz, Ralf Rehder und Hugo Sesselmann zuteil. Die grüne Nadel für zehn Jahre bekamen Nadine Fleischmann, Regina Knarr, Iris Melzer, Lisa Sigmund, Werner Dehler, Herbert Friedlein, Helmut Hirsch, Klaus Knarr, Reiner Lauterbach, Christian Pajonk, Wolfgang Sauer und Jonas Sigmund.


Ehrenurkunde

Zudem nahm Nadine Fleischmann aus der Hand der Gauschützenmeisterin Monika Kranitzky die Ehrenurkunde für ihren 2. Platz bei den Gaumeisterschaften in Empfang.