Eine tolle Aktion von engagierten jungen Menschen gab es am Samstag wieder im Rewe-Markt an der Würzburger Straße. "Buy-One-More-Aktion (Kauf-Eins-Mehr Aktion)" hieß es wieder und der Leo-Club Herzogenaurach Uraha sammelte auf Initiative des Rotaract Club Franken Hybrid Lebensmittel für die Tafel.
Das Besondere daran ist, dass die jungen Lions (Leos) und die jungen Rotarier (Rotaract) sich für diese Aktion zusammengeschlossen haben. Gemeinsam wollen die beiden Jugendorganisationen mehr erreichen. "Die Leos unterstützen die Tafel bereits seit vielen Jahren und wir freuen uns nun über diese gemeinsame Aktion mit Rotaract", freut sich Gaby Richter, Leiterin der Tafelausgabestelle Herzogenaurach.
Die Kunden wurden gebeten, ein Teil mehr zu kaufen und dies an die Tafel zu spenden. Viele der manchmal eiligen Menschen waren zuerst skeptisch und hielten die Aktion für eine Wahlwerbeveranstaltung. Beim näheren Hinschauen war jedoch schnell klar, worum es hier ging. So kam es, dass jeder dritte Kunde mindestens ein Teil mehr kaufte und es an die jungen Leute weitergab. Die wurden nicht müde zu sortieren, zu stapeln, Flyer und freundliche Worte an die Kunden zu verteilen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Am Ende des Tages konnten mehr al 20 Kisten, voll gefüllt mit Konserven, haltbaren Lebensmitteln, wie Nudeln oder Reis, Babynahrung und Hygieneartikel an die Tafel übergeben werden.
Auch im eigentlich wohlhabenden Herzogenaurach gibt es Familien, die versuchen müssen, über die Runden zu kommen, und davon sind auch mehr als hundert Kinder betroffen. Die Tafel freut sich deshalb über Artikel des täglichen Bedarfs, beispielsweise Drogerieartikel, Bücher und Kinderspielzeug. Sae