Immerhin: Ihren ersten "offiziellen Einsatz" hat die Itzgrundhalle schon hinter sich gebracht. Die Gemeinderatssitzung war die Premiere für die aufwendig energetisch und behindertengerecht sanierte Halle neben dem Rathaus.

"Rundherum noch ziemlich viel Baustelle" gibt es nach den Worten von Bürgermeisterin Nina Liebermann (CSU) zwar noch - aber auch das soll in den kommenden Wochen vorbei sein.

Einen offiziellen Einweihungstermin oder gar den für einen "Tag der offenen Tür" gibt es indes noch nicht. Das liegt aber an Corona. Nach dem letzten im Gemeinderat öffentlich bekanntgegebenen Stand hat die Sanierung der Halle über 1,5 Millionen Euro gekostet. bk