Leise rieselte der Schnee, als ein Besucherschwung durch den Igensdorfer Adventsmarkt am Rathausplatz bummelte. Winterlich war das Wetter, weihnachtlich die Atmosphäre an dem ersten Adventsonntag.
Sie ließen sich jedes Jahr etwas Neues einfallen, sagten die beiden Frauen vom Musik- und Trachtenverein Igensdorf. Die Vereine boten selbstgemachte Gestecke, weihnachtliche Holzdeko mit Sternen, Tannenbäume in großer Ausführung für den Garten oder klein für den heimischen Adventstisch an - die Besucher staunten über die liebevoll gestalteten Artikel. An einem Stand duftete es nach Kräutern, Schnäpse wurden an einem anderen Stand angeboten, dazwischen Schmuck und weihnachtliche Dekorationen und Krippen aus Ton gefertigt.
Auch für die Vogelfütterung waren Futterhäuschen in allen Variationen zu kaufen. Auch die französische Partnergemeinde ist jährlich mit einem Stand auf dem Igensdorfer Adventsmarkt vertreten. Die Vielfalt lockte auch Besucher aus Nachbargemeinden an.
Die Chöre der Ortschaften des Marktes sorgten für weihnachtliche Stimmung und auf die Kleinen wartete das Igensdorfer Christkind. map