Eine Jahreshauptversammlung, die in die Geschichte eingehen dürfte“, wie es FFW-Vorsitzender Jürgen Hoffmann formulierte, ging am Freitag zum ersten Mal in der offenen Nussel-Halle und im Freien über die Bühne. Die Rechenschaftsberichte bezogen sich auf die Jahre 1919/1920. Höhepunkt indes waren die Ehrungen für verdiente Aktive, die seit 40 und 50 Jahren Dienst am Nächsten leisten.

Wer auf das Gelände wollte, der musste nachweisen, dass er die Auflagen in Corona-Zeiten erfüllte. Überhaupt fiel der Schatten der Pandemie auf die Veranstaltung. Gab es 2019 noch einige Aktivitäten und die Abnahme von Leistungsabzeichen, so brachte 2020 praktisch „nicht viel“, so Hofmann. Kommandant Daniel Nussel berichtete über einige Einsätze – hauptsächlich technische Hilfeleistungen – und das Hochwasser in Herzogenaurach.

Schriftführer Stephan Spitzer erstattete die Berichte für 2019/2020 und von zwei Jahren ohne Kerwa. Sehen lassen konnte sich der Bericht des Kassenwartes Stefan Tamm. Die Krise habe man gut überstanden, und ein Kassenstand in fünfstelliger Höhe könne sich sehen lassen. Die Kassenprüfer Samuel Hynek und Stefan Deutinger bescheinigten beste Kassenprüfung und schlugen die Entlastung des Vorstands vor, die einstimmig erfolgte.

Grußworte gab es von Drittem Bürgermeister Michael Dassler und Landrat Alexander Tritthart , der zusammen mit Kreisbrandinspektor Norbert Rauch die Ehrungen vornahm. Für 50 Jahre im aktiven Dienst, was „sehr, sehr selten ist“, so Tritthart, wurden Hans Löffler und Wilhelm Nussel mit dem Großen Ehrenzeichen ausgezeichnet. Die Urkunde war von Innenminister Joachim Herrmann unterzeichnet.

Auf 40 Jahre aktiven Dienst brachten es Stefan Deutinger, Jürgen Hoffmann, Manfred Folgert, Hans Gebhard und Walter Nussel . Sie erhielten das Ehrenzeichen angesteckt. Viel Beifall gab es für den Landtagsabgeordneten Walter Nussel , der auch bei Nacht und Sturm ausrückt und der das Leistungsabzeichen Gold-Rot „Die Gruppe im Löscheinsatz“ erfolgreich abgelegt hat. Er ist mehr oder weniger die Seele der Wehr und Ansprechpartner für alle.

Gäste aus Wolfsberg

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt: Peter Bock und Frank Frühwald. Für 40 Jahre: Walter Nussel , Hans Gebhard, Jürgen Hoffman, Stefan Deutinger, Stephan Förtner. 50 Jahre: Rupert Förtner, Willi Nussel. Zu Ehrenmitgliedern wurden Hans Löffler und Wilhelm Nussel ernannt.

Zugegen war auch eine Delegation aus St. Johann, der Partnerwehr aus dem österreichischen Wolfsberg. Dabei wurden Gastgeschenke ausgetauscht. lh